Sapa

SAPA -Nordvietnam-reisen

Sapa ist ein wundervolles Mosaik aus ethnischer Kultur und beeindruckender Natur in den tonkinesischen Alpen. Die alte französische Kolonialstadt begrüßt dank ihrer außergewöhnlichen Schönheit einen großen Zustrom von Urlaubern. Da sie über den Wolken liegt, wird Sapa als “Stadt des Nebels” bezeichnet. Sie bietet ideale Voraussetzungen für Erholung. Das Klima ist angenehm und die Landschaften sind ein Augenschmaus, mit riesigen Reisterrassen, von Nebelschwaden bedeckten Flüssen und Wasserfällen, die in der Sonne glitzern. Sapa verfügt auch über eine vielfältige ethnische Kultur mit belebten Märkten. Ein wundervoller Ort, an den Sie nach Ihrem Besuch noch lange sehnsüchtig zurückdenken werden.

SAPA -Nordvietnam-reisen

Klicken Sie auf das Foto, um mehr Details über die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu erfahren

Sapa Markt 

Sapas Markt ist nur wenige Schritte von der Alten Steinkirche entfernt. Die unterschiedlichen Volksstämme, bunt gekleidete Menschen und eine Vielzahl handgefertigter Waren machen den Markt zu einem ergiebigen Fotomotiv. Jeden Samstag findet hier der traditionelle Liebesmarkt statt, an dem Jungen und Mädchen aus nah und fern auf Partnersuche gehen.

Cat Cat Dorf 

2 Kilometer außerhalb der Stadt Sapa liegt das Dorf Cat Cat, eine immer sehr geschäftige touristische Drehscheibe. Hier wohnt die Volksgruppe der H’Mong, die für ihre faszinierende Kultur und ausgezeichnete Brokat-Weberei bekannt ist.

Sapa Trekking

Sapa-vietnam-1

Trekking ist die beste Art, um die Natur und Kultur eines Ortes hautnah zu erleben. Starten Sie Ihre Wanderung in den Morgenwolken von Sapa und genießen Sie den glanzvollen Sonnenaufgang über dem Hochland!

Gasfamilienaufenthalt 

Sapa ist der Ort, wo der Himmel die Erde küsste und eine herrliche Landschaft schuf, wie sie in Vietnam einzigartig ist. Beim Trekking und auf Besuch bei Gastfamilien werden Sie Teil dieser wunderbaren Welt.

Khen Volksmusik 

„Khen“ ist ein traditionelles Musikinstrument, weit verbreitet im Nordwesten von Vietnam. H’mong-Männer spielen es auf Festivals sowie im Alltag, um mit romantischen Klängen hübsche Mädchen anzulocken.

Sapa Stadt

Sapa-vietnam-reisen--11

Sapas spektakuläre Landschaft wurde erstmals von dem Franzosen in den 1880er Jahren entdeckt. Fasziniert von der puren Natur und der entspannten Atmosphäre, verwandelten die Franzosen Sapa bald in eine europäisch anmutende Stadt mit Villen, Kirchen und Märkten. Die traditionellen Sitten der Einheimischen blieben jedoch erhalten

Fansipan Berg

Der Berg Fansipan, 3143 Meter über dem Meeresspiegel, wird als das “Dach Indochinas” bezeichnet. Der Aufstieg auf die Passhöhe ist anstrengend, die Belohnung ist jedoch umso größer: Der atemberaubende Blick über Sapas Dörfer, friedlich eingebettet in tiefen Tälern, und sanft in Wolken und Nebel gehüllte Hügel.

Lao Chai und Ta Van Dorf

Die Dörfer Ta Van und Lao Chai eignen sich gut zum Wandern. Rundherum sehen Sie herrliche Landschaften im Überfluss, mit Bergen und Hügeln unter der Decke des frühen Morgennebels, die dann bald von strahlendem Sonnenschein enthüllt werden.